Schulbegleitung

 

Wir sind

ein junges Unternehmen, was sich mit Herzblut dem Thema Schulbegleitung widmet und sich auf die individuelle und bedarfsgerechte Begleitung in der Schule konzentriert, um passgenaue Lösungen zu finden.

 

Das Angebot

richtet sich an Kinder und Jugendliche mit (drohender) Behinderung, die (noch) nicht in der Lage sind, ihren Schulalltag allein zu bewältigen.

Kindern kann durch die Schulbegleitung eine wohnortnahe inklusive Beschulung, abgestimmt auf den tatsächlichen Schulalltag, ermöglicht werden, mit dem Ziel, der weitestgehenden Selbständigkeit.

Ein rechtzeitiges Erkennen von Bedarfen gibt den Kindern den Raum ihre Fähigkeiten so zu entwickeln, dass eine Bewältigung aller schulischen Anforderungen bis hin zu einem Schulabschluss ermöglicht wird.

 

Wer übernimmt die Kosten?

Für eine Kostenübernahme wenden Sie sich an den Fachbereich Soziales, Jugend, Schule und Gesundheit in der Kreisverwaltung Pinneberg.

 

Sprechen Sie uns gerne an.

Wir bieten die Schulbegleitung mit dem Ziel an, Kinder und deren Familien im Schulalltag so zu begleiten, dass sich für alle Beteiligten ein hohes Maß an Sicherheit und Selbständigkeit entwickeln kann. Durch die Schaffung einer sicheren Umgebung haben die Kinder Raum, ihre Möglichkeiten zu erkunden, sich weiterzuentwickeln und Erfahrungen zu sammeln. Dabei nehmen wir die Kinder in ihren Bedürfnissen ernst und schenken ihnen die für sie wichtige Aufmerksamkeit. Neben den vielschichtigen Förderungszielen bei der Bewältigung schulischer Anforderungen und der Stärkung sozialer Fähigkeiten, ist die Schulbegleitung auch Initiant für neue Interessen, Ermöglichung von Kontakten und Spaß am Lernen. Eine gute Einbindung der Schulbegleitung in den Klassenverband eröffnet dafür viele Möglichkeiten und wird auch seitens der Schulen aktiv unterstützt.

 

Ziele im Bereich der Sozialentwicklung eines Kindes können sein:

  • Integration in den Klassenverband
  • regelhaftes Verhalten verstehen und erlernen
  • gemeinsame Aktionen in der Klassengemeinschaft
  • Schutz vor selbst- und fremdgefährdendem Verhalten
  • an unbekannte Situationen heranführen
  • Nähe- und Distanzverhalten begleiten
  • Kontaktaufnahme zu anderen Kindern und Erwachsenen
  • Bildung von Freundschaften
  • Bewältigung von Streitsituationen
  • Umgang mit aggressiven Verhaltensweisen
  • Abbau von Vermeidungsstrategien
  • Konflikte/ Probleme erkennen und bewältigen (Strategien entwickeln)
  • Wahrnehmung und Äußerung eigener Gefühle und Bedürfnisse (Frustrationstoleranz)
  • Schulung der Fremdwahrnehmung

 

Ziele im Bereich des Lern- und Arbeitsverhaltens eines Kindes können sein:

  • Stärken erkennen und individuell nutzen
  • Arbeitspläne erstellen und strukturiert bearbeiten
  • aktive Teilnahme am Unterricht
  • aktive Teilnahme an Gruppenarbeiten
  • 1:1 Arbeit mit minimierten äußeren Einflüssen
  • Strukturierung von komplexen Aufgabenstellungen
  • Visualisierungsmöglichkeiten von Aufgabenstellungen
  • Erkennen unterstützender Lernumgebung (Raumgestaltung, Arbeitsmaterialien, Tagesstruktur)
  • Selbstorganisation
  • Fokussierung auf Lerninhalte